Startseite
  Archiv
  Artikel
  Disclaimer
  Kontakt

 



http://myblog.de/presseverwertung

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  indymedia
  GegenPart DE
  Mut gegen rechte Gewalt
  AntifaInfoPortal MD
  AntifaInfoBlatt
  mobile Opferberatung Sachsen/Anhalt
  NPD-Blog
  antifa.de
  Left Action
  Inforiot
  Stressfaktor
  We will rock you
  Graffiti hates Germany
  Autonome Thüringer Antifagruppen
  Kanak-Attack/Media
  Jugendantifa-Harz
  antifa wolfen
  Antifaschistisch Reisen
 
ddp-lsa: Prozess wegen Anschlags auf Asylbewerberunterkunft

ddp - Dienstag, 26. Juni, 13:43 Uhr
Sangerhausen/Halle (ddp-lsa) Ein halbes Jahres nach dem Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim in Sangerhausen stehen die mutmaßlichen Täter vor Gericht. Vor der Jugendschwurgerichtskammer des Landgerichts Halle begann am Dienstag das Verfahren, in dem die Staatsanwaltschaft den 21, 24, 26 und 27 Jahre alten Angeklagten versuchten Mord sowie besonders schwere Brandstiftung zur Last legt. weiter...


ddp-lsa: Prozess um Brandanschlag auf Asylbewerberunterkunft

ddp - Dienstag, 26. Juni, 16:19 Uhr
Sangerhausen/Halle (ddp) Ein halbes Jahr nach dem Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim im sachsen-anhaltischen Sangerhausen müssen sich seit Dienstag vier mutmaßliche Täter aus der Neonazi-Szene vor Gericht verantworten. weiter...


mdr.de: Prozess nach Brandanschlag auf Asylbewerberheim begonnen

Vier mutmaßliche Neonazis müssen sich seit Dienstag vor dem Landgericht Halle wegen des Brandanschlages auf eine Asylbewerberunterkunft vor knapp einem halben Jahr verantworten. weiter...


tagesspiegel.de: Zivilisation a. D.

Halberstadt - Das Büro des Oberbürgermeisters im alten, historischen Rathaus. Funktional, postmodern die Einrichtung. Frage an den OB Andreas Henke: „Schon wieder ein rechtsradikaler Überfall. Zudem entpuppt sich der Domküster als Großdealer. Zieht sich die Zivilisation langsam aus Halberstadt zurück?“ weiter...


PD MD: Nach "Sieg Heil"-Parolen und Sachbeschädigungen in Gewahrsam

Pressestelle - Pressemitteilung Nr.: 59/07
Magdeburg, den 26. Juni 2007
Wanzleben: Am Montag, d. 18.06.2007 um 02:30 Uhr zogen vier angetrunkene Personen laut grölend durch Wanzleben. Als sie in unmittelbarer Nähe des Revierkommissariates Wanzleben ankamen skandierten sie mehrmals die Parole „Sieg Heil“ und versuchten in Richtung Kreisverkehr zu flüchten. weiter...


volksstimme.de: Angeklagte schweigen

Halle ( dpa ). Vier mutmaßliche Neonazis müssen sich seit gestern vor dem Landgericht Halle wegen des Brandanschlages auf eine Asylbewerberunterkunft in Sangerhausen vor knapp einem halben Jahr verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den drei Männern und einer Frau versuchten Mord sowie besonders schwere Brandstiftung vor. Beim Motiv gehen die Ermittler von Fremdenhass und Rache aus. weiter...


volksstimme.de: "Bei Taten aus politischer Motivation keine Strafe zur Bewährung"

Justizministerin Kolb zur geplanten Strafverschärfung für extremistische Gewalttäter
Sachsen-Anhalt will körperliche Angriffe künftig stärker bestrafen, wenn diese politisch motiviert sind. Der Landtag beschloss kürzlich, im Bundesrat einen entsprechenden Antrag einzureichen. Zu Einzelheiten fragte Winfried Borchert Justizministerin Angela Kolb ( SPD ). weiter...


volksstimme.de: Kunst gegen Nazis in der Martinikirche zu sehen

Halberstadt ( sc ). " Caligula – Menschenfresser " heißt eine Ausstellung, die am Donnerstag, dem 28. Juni, um 11 Uhr in der Martinikirche eröffnet wird. Das Kunstprojekt von Marcus Barwitzki richtet sich gegen rechte Gewalt und Rechtsradikalismus und sollte ursprünglich erstmals Anfang September im Landtag Sachsen-Anhalts gezeigt werden. weiter...


mz-web.de: Wieviel Mitschuld trägt Sangerhausen?

Vier Angeklagte wegen versuchten Mordes vor Gericht - Nebenklage gegen Stadt
erstellt 26.06.07, 16:41h, aktualisiert 26.06.07, 19:45h
Sangerhausen/Halle/ddp. Ein halbes Jahr nach dem Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim im sachsen-anhaltischen Sangerhausen müssen sich seit Dienstag vier mutmaßliche Täter aus der Neonazi-Szene vor Gericht verantworten. weiter...


mz-web.de: Geschlossen gegen Rechts vorgehen

SPD mit «Bunt statt Braun» zum ersten Kreistag - Verfassungsbericht beunruhigend

von Helmut Dawal, 26.06.07, 17:21h, aktualisiert 26.06.07, 22:18h
Köthen/Bitterfeld/MZ. "Ein weiterer Anstieg rechtsextremer Gewalttaten und der Einzug der NPD in den Kreistag Anhalt-Bitterfeld sind alarmierende Signale für unsere Region." Thomas Engler, Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Anhalt-Bitterfeld, zeigte sich in einem MZ-Gespräch über diese Entwicklungen sehr besorgt. weiter...
27.6.07 13:27
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung